Luftsportverein Northeim

Voraussetzungen für die Segelflugausbildung:

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Einverständniserklärung der Eltern bei Flugschülern unter 18 Jahren
  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis.
  • Ein solches Attest wird von einem dafür zugelassenen "Fliegerarzt" nach einer eingehenden Untersuchung auch an Brillen- und Kontaktlinsenträger ausgestellt, wenn keine sonstigen Gründe gegen die Segelflugausbildung sprechen.
  • Verzichtserklärung, in welcher man auf Ansprüche im Schadensfall gegenüber dem Ausbilder und Verein verzichtet. (Schulflugzeuge sind "Sitzplatz"-versichert.)

Voraussetzungen zum Erwerb des Luftfahrerscheins:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Geburtsurkunde
  • Teilnahme an einer Unterweisung in "Sofortmaßnahmen am Unfallort"
  • Erklärung über schwebende Strafverfahren oder polizeiliches Führungszeugnis
  • Nachweis über die vollständige Ausbildung:
  • mindestens 30 Flugstunden, davon 15 allein auf verschiedenen Flugzeugmustern. (Wird die Ausbildung innerhalb von 18 Monaten abgeschlossen, ermäßigt sich die Flugzeit auf 25 Stunden, davon 15 allein.) mindestens 60 Starts, davon 20 allein theoretische Ausbildung: 60 Unterrichtsstunden innerhalb von 4 Jahren Erwerb des Sprechfunkzeugnis BZF II Prüfung (Theorie und Praxis) durch die Erlaubnisbehörde (hier zuständig: die Bezirksregierung Braunschweig)

Was kostet die Segelflugausbildung?

Die Schulung selbst ist gebührenfrei, d.h. für Flugschüler fallen keine extra Kosten für Fluglehrereinsatz bzw. Theoriestunden an. Als Flugschüler muß man lediglich die "normalen" Gebühren, wie jeder andere Segelflugpilot zahlen.
Zusätzlich zu diesen Beiträgen hat jeder Pilot im Sommerhalbjahr 50 und im Winter 25 Arbeitsstunden zu leisten. Für jede nicht geleistete Arbeitsstunde werden € 5.- erhoben. Im Sommer zählen als Arbeitsstunden z.B. das Fahren des Seilrückholwagens, der Winde oder das Notieren der Starts. Im Winter werden die Arbeiten in der Werkstatt als Arbeitsstunden gezählt.